Link zu Eltern und Medien
Link zu Medienkompetenz
Link zu Bürgermedien
Link zu Eltern + Medien
Link zu Eltern und Medien
Link zu Medienkompetenz
Link zu Bürgermedien
Link zu Eltern + Medien
Link zu Eltern und Medien
Link zu Medienkompetenz
Link zu Bürgermedien
Link zu Eltern + Medien
Slider

Links & Tipps

Hier stellen wir Ihnen monatlich Internetseiten und Materialien für die Kita-Praxis vor.

Kinder im Mittelpunkt: Frühe Bildung und Medien gehören zusammen

Positionspapier der GMK-Fachgruppe Kita

Digitalisierung oder Medien-Schonraum Kita? Medienpädagogik positioniert sich für einen dritten Weg: kindgerechte Medienbildung von Anfang an! Angesichts der sich rasant entwickelnden digitalen Gesellschaft, die in die Lebenswelten von Kindern und Familien hineinwirkt, spricht sich die GMK-Fachgruppe in diesem Positionspapier dafür aus, endlich auf breiter Linie, entlang der gesamten Bildungskette, eine Medienbildung zu verankern, die an den Kindern (und nicht an einzelnen Medien) orientiert ist. Welche Bedingungen dafür geschaffen werden müssen, auf welchen Grundlagen sie basiert, welche vielfältigen Bildungsbereiche mit Medienbildung und Medienerziehung verknüpft sind, darüber informiert dieser Beitrag.

Das Positonspapier als PDF

Informationen zu Datenschutz und Sicherheit

Informationen zu Datenschutz, Privatsphäreneinstellungen im Internet und auf dem Tablet liefert die Seite von Handysektor. Ebenso gibt es auch Informationen zum Umgang mit dem digitalen Kinderzimmer und den digitalen Medien.

Handysektor.de
 
Weitere Informationen finden sich auf der Seite des Internet ABC. Hier gibt es einen Bereich für Kinder und auch für Eltern, der insbesondere auf den Datenschutz im mobilen Internet eingeht.

Internet-ABC.de

Artikel zu Kindererziehung 4.0

Software takes command. Herausforderungen der „Datafizierung“ für die Medienpädagogik in Theorie und Praxis mit einem Text von Jörg Kratzsch mit dem Thema: Kindererziehung 4.0. Mit App, Netz und Verstand.

Erscheint im Juli 2017 unter gmk-net.de

FLIMMO-Ausgabe 2/2017 ab jetzt kostenlos erhältlich!

Titelthema: Online Fernsehen - Möglichkeiten & Risiken

Ab dieser Ausgabe ist die FLIMMO-Broschüre um eine neue Rubrik erweitert: Unter „Fernsehen im Netz“ werden jetzt regelmäßig Angebote vorgestellt, die über das klassische Fernsehen hinausgehen. Im Fokus stehen dabei Programmangebote, die über Videoplattformen und Mediatheken, aber auch über Apps für mobile Endgeräte verbreitet werden. FLIMMO geht dabei auch auf die neuen Herausforderungen ein, mit denen sich Eltern aufgrund der veränderten Mediennutzung von Kindern auseinandersetzen müssen.

Flimmo.de

MB21: Jetzt Medienprojekte einreichen!

Bis zum 6. August können Medienprojekte beim Deutschen Multimediapreis MB 21 eingereicht werden. Der MB21 wird auch in der Altersklasse bis sechs Jahren verliehen. Mit dem Jahresthema „Big Dada“ werden insbesondere kreative Projekte und Arbeiten rund um das Thema Datensicherheit und digitale Selbstbestimmung angesprochen.

Jetzt bewerben unter mb21.de

Anregungen zur Elternarbeit

Materialien und Kopiervorlage zur Elternarbeit enthält das Werkstattbuch Medienerziehung. Zusammenarbeit mit Eltern in Theorie und Praxis.

Download als PDF

Handbuch zum kreativen und digitalen Gestalten

Making-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen

Dieses praktisch-orientierte Handbuch gibt Anregungen zu Making-Aktivitäten mit Kindern, bei denen  (auch) digitale Technologien zum Einsatz kommen.

PDF zum Download

Anregungen zu Praxisprojekten im Bereich Kreatives mit Medien und Technik

Auf der Seite des GMK-M-Teams finden Sie ausführliche Projektbeschreibungen zu verschiedenen Bereichen, u.a. auch zu dem Bereich DIY, Making, Basteln mit Technik.

GMK-M-Team

Maker-Technik & Verleih des Fablab beim jfc Medienzentrum in Köln

Sind Sie daran interessiert, eine Technik in Ihrer Einrichtung auszuprobieren? Beim Fablab des jfc Medienzentrums in Köln haben Sie die Möglichkeit, verschiedenste Techniken und entsprechende Materialien (wie Kabel, Filamente, Sensoren etc.) auszuleihen.

Kontakt zum Fablab

Dieter Baacke Preis 2017 – jetzt neu mit Sonderpreis Medienkritik – Filterblase, Hate Speech und Fake News

Ziel des Preises ist es, herausragende medienpädagogische Projekte und Methoden aktiver Medienarbeit zu würdigen und bekannt zu machen, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln und damit Mediennutzung und die Ausgestaltung der Medienkompetenz fördern. Der Preis wird in sechs Kategorien verliehen. Bis zum 31. Juli können Sie Medienprojekte einreichen.

Informationen zum Dieter Baacke Preis

Zum Bewerbungsformular

Ohrenspitzer – hören, verstehen, gestalten

Ohrenspitzer bietet viele Anregungen, wie Kinder zum gekonnten Zuhören motiviert werden. In der Methodendatenbank finden Sie Spiele und Methodenmaterial zu Medienprojekten rund ums Hören.

Methodendatenbank

Hörtipp des Monats

Experimente zum Wetter im Netz

Naturdetektive untersuchen unser Wetter: Hier finden Sie Praxisideen zum Thema Wetter. Empfohlen für Kinder im Vorschulalter.

Naturdetektive.de

 

 

Minikiste: Wetter (3 - 5 Jahre): Ideen und Anregungen für die Kita Praxis.

Entdeckungskiste.de

Broschüre "Datenschutz in Kindertageseinrichtungen - zum Schutz des Kindes"

Die gemeinsame Broschüre des baden-württembergischen Kultusministeriums, der kommunalen Landesverbände, der kirchlichen und sonstigen freien Trägerverbände, der Kirchen und ihrer Datenschützer und des Landesbeauftragten für den Datenschutz Baden-Württemberg gibt Auskunft und Informationen für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher zum Datenschutz in Kindertageseinrichtungen.  Im Serviceteil sind Kopiervorlagen für Einwilligungserklärungen.

Broschüre zu Datenschutz in den Kindertageseinrichtungen

Auswertung zum Fachtag "Mit Medien leben lernen – Medienbildung in die Kita"

Erzieherinnen und Erzieher, Fachschüler und Fachschülerinnen experimentierten auf dem Fachtag der GMK am 15. März 2017 in der Stadtbibliothek Bielefeld mit kindgerechten kreativen Apps. Sie gestalteten Trickfilme, Klangkompositionen und lernten kreative, bildungsbezogene Fotoarbeit kennen. Dabei geht es der Medienbildung in der Kita  darum, die medialen Lebenswelten und Lebenserfahrungen der Kinder ernst und wahr zu nehmen und mediales Gestalten und Experimentieren für die verschiedenen frühkindlichen Bildungsbereiche zu nutzen. Den Kindern können somit Chancen  eröffnet, schon früh digitale Medien zur altersgerechten Aneignung, Recherche und Anregung kennenzulernen. Zusätzlich wurden Elemente früher Medienkritik vermittelt, so werden beispielsweise Kinder in Parcours zur Bewertung von Apps, Spielen oder Kindermedien angeregt. Die Veranstaltung wurde gefördert durch die Landesanstalt für Medien NRW (LfM).

PDF mit den vorgestellten Links

KIM-Studie 2016

In diesem Jahr hat der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest wieder eine neue KIM-Studie veröffentlicht. Diese untersucht regelmäßig das Mediennutzungsverhalten der sechs- bis 13-Jährigen. Nach wie vor gehört dabei Fernsehen und Freunde treffen zu den wichtigsten Freizeitbeschäftigungen der Kinder. Im Vergleich zu der letzten Erhebung hat insbesondere die Beschäftigung mit Tablets stark zugenommen, insbesondere bei älteren Kindern. Ebenso sind in praktisch allen Familien mit Kindern Fernseher, Handy/Smartphone, Internetzugang sowie ein Computer oder Laptop vorhanden. In knapp neun von zehn Haushalten gibt es ein Radio, Smartphones sind bei 84 Prozent vorhanden. Digitalkameras und Spielkonsolen sind in drei von vier Familien verfügbar. Dabei ist gerade bei den jüngeren Kindern im Alter von 6-7 Jahren eine Steigerung in der Internetnutzung zu erkennen. Ein Grund mehr, sich schon in der frühen Förderung mit Medienbildung und Medienerziehung zu befassen.

Zur Übersicht der Studie
Lange Version PDF

Datenbank für Kindermedien

Eine Übersicht und Empfehlungen von Webseiten und Apps für Kinder bietet die neue Datenbank des Initiativbüros "Gutes Aufwachsen mit Medien".

Datenbank zu Kindermedien

Broschüre "Datenschutz in Kindertageseinrichtungen - zum Schutz des Kindes"

Die gemeinsame Broschüre des baden-württembergischen Kultusministeriums, der kommunalen Landesverbände, der kirchlichen und sonstigen freien Trägerverbände, der Kirchen und ihrer Datenschützer und des Landesbeauftragten für den Datenschutz Baden-Württemberg gibt Auskunft und Informationen für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher zum Datenschutz in Kindertageseinrichtungen. Im Serviceteil sind Kopiervorlagen für Einwilligungserklärungen.

Broschüre zu Datenschutz in den Kindertageseinrichtungen

Sachensucher ... tolle Dinge finden wie Pippi Langstrumpf

Anregungen zur Sachensuche, denn laut Pippi Langstrumpf kann man als Sachensucher alles Mögliche finden. Von Goldklumpen über Straußenfedern, tote Ratten, Knallbonbons bis hin zu kleinen Schraubenmuttern. Besonders begeistern kann sie sich auch für alte Blechbüchsen und leere Garnrollen.

zur Webseite efraimstochter.de

Rot, gelb, grün und blau - ein Farbprojekt in der Kita

Ein Beispiel für ein Farbprojekt bietet die Webseite Kinderkram.de. Der Einsatz von Apps oder der kreative Einsatz einer Fotokamera können diese Projekte sinnvoll erweitern.

Zum Farbenprojekt

Meine ersten Tangram-Spiele HD – ein Puzzle-Spiel für Kinder

Als thematischen Einstieg zu Farben oder Formen können Apps gut genutzt werden. Diese App schult zudem Feinmotorik und Formerkennung und eignet sich insbesondere für jüngere Kinder als 2 Jahren.

Zur APP und zur Bewertung

Buchtipp "Ich und meine Gefühle"

"Ich und meine Gefühle. Emotionale Entwicklung für Kinder ab 5"

von Holde Kreul, ISBN 978-3-7855-7293-1    

Dieses Buch liefert Anregungen und Hilfestellungen, mit denen sich Kinder mit ihren Gefühlen auseinandersetzen können.

Spiele zur Wahrnehmungsförderung

von Ingrid Biermann, ISBN: 978-3-451-32291-4

Eine Sammlung von Materialien und Spielideen zur Wahrnehmungsförderung. 

Selbstbewusstsein im Kinderalltag...

... als ganzheitliche Basis für Prävention und Möglichkeiten der Förderung im Kindergarten 

von Barbara Perras-Emmer und Yvonne Atzinger

Ein Beitrag zur Entwicklung des Selbstbilds und Selbstempfindens von Kindern ab dem Säuglingsalter.

www.kindergartenpaedagogik.de

Selbstwahrnehmung mit dem Blüten-Blätter-Körperspiel

Spielidee: Jedes Kind, das möchte, wird mit Blüten „belegt“ und nimmt dabei sich selbst besonders wahr und übt sich darin, seinen Körper zu kontrollieren.

www.pro-kita.com/blog

Spiele rund um das Thema Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein
Website „Ran an Maus und Tablet“ geht online

Praxistipps für die Medienarbeit mit Kindern in Kita und Grundschule

www.rananmausundtablet.de

Aktuelle FLIMMO-Ausgabe 01/2017 (Januar bis April)

Zum Thema „Flucht und die Folgen – Wie sich Kinder darüber informieren“

www.flimmo.de

Neue KIM-Studie

Seit 1999 führt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest regelmäßig eine Basisstudie zum Stellenwert der Medien im Alltag von Kindern (6 bis 13 Jahre) durch.

www.mpfs.de

Initiative Eltern+Medien auch in 2017

Die seit Jahren erfolgreiche Initiative Eltern+Medien der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen wird auch in 2017 fortgeführt. Sie bietet kostenfreie Elternabende zu verschiedenen Themen in der Medienerziehung an. Die Elternabende werden von medienpädagogisch geschulten Fachkräften durchgeführt. Ab sofort können Sie sich mit Ihrer Einrichtung für einen Elternabend anmelden.

Projektflyer für Kitas
Zur Anmeldung

Elterntalk-NRW

Der Elterntalk bietet Eltern die Möglichkeit, sich untereinander über Erziehungsfragen auszutauschen. Die Gesprächsrunden finden in privaten Räumen statt. Begleitet wird die Gesprächsrunde von einer Moderatorin oder einem Moderator, ebenfalls Mutter oder Vater.

Elterntalk-NRW

Werkstattbuch Medienerziehung – Zusammenarbeit mit Eltern in Theorie und Praxis

Das Buch gibt einen Überblick für Theorie-Ansätze zur Förderung der Medienerziehung in der Familie sowie Methoden und Konzepte zur (medien-)praktischen Elternarbeit.

Zum PDF Werkstattbuch

Im Forschergarten - Kinder beim Forschen auf meine-forscherwelt.de begleiten

Auf der Kinder-Webseite vom Haus der kleinen Forscher finden Kinder einen interaktiven Forschergarten, der sie zu eigenständigen Entdeckungsreisen animiert. Informationen, wie die Eltern und pädagogische Fachkräfte die Kinder dabei begleiten können, werden ebenso vermittelt.

Zur Kinder-Webseite
Hinweise für Eltern und pädagogische Fachkräfte

Mit Medien kompetent und kreativ umgehen. Basiswissen & Praxisideen

Susanne Roboom, Beltz-Verlage, 1. Auflage 2017
Kinder sind von Medien fasziniert, und diese Faszination kann ein Motor für kindliches Lernen sein. Tablet, Fotoapparat,  Smartphone und Notebook eignen sich hervorragend, um Lernprozesse anzuregen. Sie bieten die Chance, verschiedene Themen aufzugreifen, Sprechanlässe zu schaffen und auf kreative Weise Inhalte zu veranschaulichen und zu vertiefen. Sie können Kinder dabei unterstützen, dem vielfältigen Medienangebot zu begegnen und zu lernen, Medien sinnvoll und kreativ zu nutzen.

Übers Fernsehen hinaus – Kinofilme bei Flimmo.de

Einschätzungen zu aktuellen Kinofilmen finden sich bei Flimmo.de

Flimmo.de

tv.profiler: Wenn Fernsehen Angst macht! Ein kompakter Ratgeber für Eltern

Hrsg.: Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, 2016
Was können Sie als Eltern tun, wenn Ihr Kind beim Fernsehen Angst bekommt oder sich bestimmte Medieninhalte in Albträumen äußern? Dieser Elternratgeber soll Ihnen dabei helfen, die Ängste Ihrer Kinder beim Fernsehen zu verstehen, konkrete Angstreaktionen zu erkennen und mit ihnen umzugehen. Dazu fasst der Ratgeber zusammen, was für Kinder in bestimmten Altersstufen besonders ängstigend ist und was Sie tun können, um Ihrem Kind aktiv zu helfen.

Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK)

Auf dieser Seite finden Sie Informationen und Links zum Thema FSK und Jugendschutz sowie Begründungen zu Altersfreigaben.

FSK.de 

Kinderfilmwelt

Informationen über aktuelle Kinderfilme, Filmquizze und ausführliche Elterninformationen bietet die Seite Kinderfilmwelt.

www.kinderfilmwelt.de

Pädagogische Altersempfehlung für Kinderfilme: Eine Expertise des Kinder- und Jugendfilmzentrums in Deutschland

Die Expertise beinhaltet die Festlegung von Altersempfehlungen, Altersempfehlungen zu Kinofilmen sowie weitere Themen im Bereich Jugendmedienschutz. Herausgeber: KJF, Remscheid, 2011

Kriterienübersicht: Auszug aus der Expertise des Kinder- und Jugendfilmzentrums in Deutschland

Aufgezeigt werden die kognitiven Fähigkeiten von Kindern unterschiedlicher Altersklassen sowie die formalen und inhaltlichen Kriterien für Filme, die für die jeweiligen Altersklassen geeignet sind.

Wischen klicken knipsen: Medienarbeit mit Kindern

Anregungen und Materialien für medienpädagogische Arbeit im Vorschulalter: Das Buch zeigt auf, wie eine sinnvolle Medienerziehung und Medienarbeit mit Kindern von zwei bis zwölf Jahren aussehen kann. Dabei geht es nicht darum, Kinder möglichst früh für den Umgang mit Medien zu qualifizieren, sondern altersgemäße Formen der Auseinandersetzung mit den verschiedenen Medien aufzuzeigen und Kinder im Umgang mit Medien zu begleiten. Herausgeber*innen: Günther Anfang / Kathrin Demmler / Klaus Lutz / Kati Struckmeyer

zur Publikation

Medienerziehung im Kindergarten

Informationen zur Mediennutzung von Kleinkindern sowie Informationen rund um das Thema Mediennutzung und -einsatz in Kitas:

www.kindergartenpaedagogik.de

wikiHow: Fotofilme selbst entwickeln

Schritt für Schritt Anleitung zur Entwicklung eigener Fotos mit hilfreichen Bildern und detaillierten Informationen:

Wikihow.com

Bewegungs- und Spielimpulse und Bastelideen mit Abfallmaterialien

Anregungen und Ideen mit Abfall, um Spiele und dergleichen mit den Kindern selbst herzustellen:

Entdeckungskiste.de

Stadt-Koeln.de

Neu: Elternbereich bei Klicksafe

Der Elternbereich richtet sich u.a. an Eltern mit Kindern bis 10 Jahren. Er begleitet Eltern bei den ersten Schritten ihrer Kinder durchs Web, gibt u.a. Tipps zu angemessenen Nutzungszeiten und Benutzungsregeln sowie Infos über altersgerechte Webseiten und Apps.

Klicksafe.de

Der neue FLIMMO ist da: Freundschaft – und was sie für Kinder bedeutet

Warum Kindern das Thema Freundschaft so wichtig ist und welches Anschauungsmaterial besonders anregend ist, zeigt der aktuelle Flimmo. Ebenso gibt es Anregungen, wie ein Legetrickfilm selbst entwickelt und umgesetzt werden kann.

Flimmo.de

zur Flimmo-App

Good-Practice Datenbank zur Arbeit mit geflüchteten Kindern in der Kita

Viele KiTas haben bereits wertvolle Erfahrungen im Umgang mit (kultureller) Vielfalt oder auch mit traumatisierten Kindern gesammelt und entsprechende Praxisansätze, Konzepte und Hilfsmaterialien entwickelt. Diese können jetzt über die nifbe-Homepage geteilt und abgerufen werden.

Zur Datenbank

MedienKreativ – Praxisempfehlungen für Eltern und pädagogische Fachkräfte auf Arabisch und in Leichter Sprache

Das Handbuch „MedienKreativ“ ist Ergebnis des zweijährigen Projektes BuBiTo - Buchstabe, Bild und Ton - Mehrsprachige Literalität und Medienkompetenz für Kinder. Es soll Kindern vermitteln, Medien sinnvoll für sich nutzbar zu machen, statt sich von ihnen vereinnahmen zu lassen.

Erhältlich als PDF

Alltagsintegrierte Medien- und Sprachbildung in Kindertageseinrichtungen: Handreichung mit Aktivitäten für die Praxis

LfM, aktualisierte Auflage 2016, 100 S. ISBN 978-3-940929-37-2

Die Broschüre für den Einsatz in der Kita verknüpft Sprach- und Medienbildung miteinander. Erzieherinnen und Erzieher können mit Hilfe dieser Publikation sowie einer parallelen Broschüre für Eltern im Sinne einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft gemeinsam mit den Eltern wirken. Klar strukturiert und verständlich aufbereitet, bieten sie grundlegende Informationen zur Medienerziehung und Sprachbildung sowie praktische Übungen zur Durchführung in der Kindertageseinrichtung.

Zur Broschüre

Hör-Tipps von AUDITORIX

In der Auditorix-Hörbuchdatenbank finden Sie alle mit dem AUDITORIX-Hörbuchsiegelausgezeichneten Kinderhörbücher sortiert nach Alter und Genre.

Auditorix.de

Zusammenstellung von Bilderbuch-Apps

Die Stiftung Lesen hat in dem Dokument Bilderbuch-Apps zusammengestellt. Die Apps werden inhaltlich beschrieben und in Alterskategorien eingeteilt.

Stiftung Lesen

Kinder beim Fernseheinstieg begleiten

Fernsehen bietet Kinder den Einblick in neue Welten Geschichten, Abenteuer und Entdeckungen und beeinflusst ihre Emotionen mit Sprache, Geräuschen und Musik. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Kinder beim Fernsehen begleiten können und was KiKANiNCHEN dazu beitragen kann.

Kikanichen.de

Jetzt bewerben für den Dieter Baacke Preis 2016!

Ziel des Dieter Baacke Preises ist es, herausragende medienpädagogische Projekte und Methoden zu würdigen und bekannt zu machen, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln und ihre Medienkompetenz fördern. Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrem Kita-Projekt in der Kategorie A. Bewerbungsschluss ist der 31. August.

Dieter Baacke Preis

Buchtipp: Mit Medien kompetent und kreativ umgehen von Susanne Roboom

Dieses Praxisbuch liefert auf einen Blick Hintergrundwissen zur Bedeutung von Medien (Kamera, Tablett, Foto,…) für die Kita. Konkrete Lernziele werden formuliert und anhand einer Schritt- für Schritt-Anleitung aufgezeigt.

Zum Beltz-Verlag

AUDITORIX fragt Promis: "Was hörst Du?"

Hier im Interview: Gundula Gause. Sie ist Nachrichtensprecherin beim ZDF und führt gemeinsam mit Claus Kleber durch das „ZDF heute journal“. Mit ihrem Mann und ihren Kindern lebt sie in Mainz. Hör doch mal, bei welchen Geräuschen sie an Urlaub denkt!

Zum Interview

Zur EM: Fußballfloskeln wörtlich genommen | WDR - Sendung mit der Maus

In diesem kleinen Film aus der Sendung mit der Maus (WDR) werden die typischen Fußballfloskeln wörtlich umgesetzt.

Zum YouTube-Film

Online-Seminar: Förderung der Medienkompetenz pädagogischer Fachkräfte der Caritas

In dem angebotenen Kurs werden Grundlagen für den Einsatz von Medien in der Kita vermittelt. Themen sind unter anderem die Ziele und Grenzen der Medienarbeit in der Kita, Chancen und Risiken der Nutzung von Medien und Voraussetzungen der Medienpädagogik.

Zum Weiterbildungsangebot

Kinderradio

Kiraka ist ein Radiosender des WDR für Kinder: www.kiraka.de

Speziell für junge Kinder: www.Bärenbude.radio.de

Nachrichten für Kinder

Anregungen, Spiele, Themen und Kindernachrichten bieten diese Internetseiten:

www.wdrmaus.de
www.nachrichtenfuerkinder.de
www.tivi.de/fernsehen/logo

Aktueller Flimmo 2/2016 zum Thema "Sport auf Sendung. Was Kinder gucken"

Viele Kinder treiben Sport, aber auch im TV oder an der Spielkonsole macht Sport Spaß. Wie Kinder profitieren und was Eltern beachten sollten, zeigt der aktuelle Flimmo.

www.flimmo.de

Neues E-Book: leben.spielen.lernen – Familien in der digitalen Welt

Der Umgang mit digitalen Medien stellt im Familienalltag manchmal eine Herausforderung dar. Das E-Book der Initiative digi4family bietet Unterstützung für Familien.

Download unter www.saferinternet.at

Die APP mit dem Elefanten

Zu der „Sendung mit dem Elefanten“ hat der WDR nun passend eine App für Kinder von 3- bis 6-Jahren entwickelt. Mit der App können die kleinen Fans die bunte Welt des blauen Elefanten entdecken.

wdrmaus.de

Initiative „Macht Dampf“ vom Bundesministerium für Gesundheit und Landwirtschaft

Die Initiative macht sich stark für eine gute Ernährung in Kita und Schule. Sie gibt Anregungen für Eltern und PädagogInnen, für die Umsetzung eines gesunden Speiseplans in den Einrichtungen. Ebenso erhalten Interessierte Informationen, was gesunde Ernährung ausmacht. In einem Quiz kann man das eigene Wissen dazu testen.

Macht-Dampf.de

Spiele und Übungen zur aid-Ernährungspyramide für den Kindergarten

Ziel ist es, dass Kindern ein gesundes und Essverhalten entwickeln. Die aid-Ernährungspyramide und den über 200 Lebensmittelkarten soll es den Kindern erleichtern, sich in der Vielzahl an Lebensmitteln zurechtfinden.

Spiele und Übungen zur Ernährungspyramide

Fiete Choice

Ausgezeichnet mit dem Computerspielpreis 2016 und dem RED DOT AWARD 2015 - Best of the best game design ist Fiete Choice eine empfehlenswerte App, die gemeinsam mit Eltern und Pädagogen entwickelt wurde. Das handgemalte Logikspiel ist für Kinder ab 4 Jahren. Mit dem Spiel soll die Konzentrationsfähigkeit, das logische Denken und besonders ihre visuelle Wahrnehmung der Kinder gefördert werden. Die App enthält verschiedene Spiele mit verschiedenen Themen.

Abrufbar für iOS
Abrufbar für Android

0 Kommentare

* erforderlich

Webseiten mit Empfehlungen: Apps und digitale Spiele für Kinder

SIN-Studio im Netz – Softwarepreis PÄDI: Für qualitativ herausragende Apps vergibt die medienpädagogische Einrichtung ihren pädagogischen Interaktiv Preis - den Pädi. Die Auswahlkriterien für den Preis sind: Zielgruppengerechte und altersgemäße Inhalte, gelungene Mischung aus Spielen und Lernen, gefällt Kindern bzw. Jugendlichen, Multimedialität, Interaktivität, Ästhetik, Anspruch sowie Phantasie und Kreativität.

Interaktiv-Preis Pädi

Klick-Tipps: Auf den Top 100 Kinderseiten gibt es eine Sektion „Spielen“, auf der 100 Spieleseiten mit vielen freien Spielen für Kinder empfohlen werden.

Klick-Tipps

Kindersoftwarepreis Tommy: Eine Auswahl an ausgezeichneten bzw. nominierten Apps für Kinder mit Altersempfehlung.

Kindersoftwarepreis

Spielen ist gesund! - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Warum ist Spielen für Kinder zwischen null und sechs Jahren so wichtig und gesund? Dieser Frage geht die Seite nach und gibt zudem noch Tipps zum Spielkauf und zur Integration von Spielen in den Alltag.

Kindergesundheit-info.de


Zum Thema Digitale Spielwelten bei Drei- bis Sechsjährigen gibt es zudem eine gute Zusammenfassung:

3-6jährige: Kindergesundheit-Info.de

Frühförderung vs. Spielen

Ein kritischer Videobeitrag zum Thema Frühförderung als Überforderung von Kindern.

daserste.de

Mediennutzungsvertrag

Wie lange dürfen Kinder surfen? In vielen Familien sind besonders die Nutzungszeiten oder die Art der erlaubten Inhalte immer wieder Streitthema. Um dies zu regeln und damit Streit oder Diskussionen zu vermeiden, kann ein gemeinsam und frühzeitig erstellter Mediennutzungsvertrag helfen.

Zum Mediennutzungsvertrag

Als Unterstützung zum Onlineangebot gibt es hier noch einen Flyer.

Download Flyer

Broschüre: Sprachförderung mit Medien unterstützen

Die Broschüre der Bremischen Landesmedienanstalt und Blickwechsel e.V. enthält kreative Methoden und Anregungen, wie Sprachförderung durch den Einsatz mit Medien umgesetzt werden kann.

Zum PDF der Broschüre

Handbuch: Making-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen zum kreativen Gestalten

Wie können wir gemeinsam mit Kindern die Welt rund um Digitales und Technik kreativ gestaltet und neu erfinden? In diesem Buch werden Projekte rund um das kreative digitale Gestalten mit Kindern und Jugendlichen in der Schule, in der Freizeit und MINT-Initiativen vorgestellt.

Handbuch

Meine Forscherwelt - Internetseite für Kinder

Der virtuelle Forschergarten, der jahreszeitlich angepasst wird, ist einem großen Abenteuerspielplatz nachempfunden. Die Website bietet Ihnen Zugang zu Forscherthemen und -ideen. Betreut und pädagogisch aufbereitet wird die Seite durch Haus der kleinen Forscher.

Meine Forscherwelt

Anregung zur Lernbegleitung und Einsetzen der Kinderseite im pädagogischen Alltag werden ebenso gegeben.

Anregungen zum Einsatz der Seite

Experimente für Kinder

Hier gibt es viele und vielfältige naturwissenschaftliche Experimente, die leicht mit Kindern umgesetzt werden können.

Kids und Science

Kamerakinder.de - Experimente mit digitaler Fotografie

Auf der Seite gibt es Anregungen und Beispiele, wie mit einfachen Hilfsmitteln kreative Fotos entstehen.

Kamerakinder.de

AUDITORIX - Die Welt der Geräusche

Geräusche selber machen, Spiele rund ums Hören und Anregung zum Zuhören liefert Auditorix.

Auditorix

Die virtuelle Musikschule Notenmax

Informationen zu Musikinstrumenten und Komponisten, Spiele und Lieder zum Mitsingen bietet die virtuelle Musikschule Notenmax.

Notenmax

Das PDF liefert praktische und einfach umzusetzende Anregungen und Materialien zur frühen Musikerziehung.

PDF Notenmax

Ohrka – Riesig für Kinder

Auf Ohrka.de gibt es gute und kostenfreie Hörbücher und Hörabenteuer zum Download für Kinder ab 4 Jahren.

Ohrka.de

Planet-Schule: Erklärung von Filmbegriffen

Mittels Video werden hier Filmbegriffe einfach erklärt. Die Seite von Planet Schule bietet aber noch vieles mehr zum Thema Film. Also einfach ein bisschen stöbern.

Planet Schule

Einfach Internet und Einfach online. Zwei Leitfäden in einfacher Sprache für die ersten Schritte im Internet.

Diese beiden Leitfäden richten sich an Menschen, die noch keine oder kaum Erfahrungen im Internet gemacht haben und Unterstützung bei der Auswahl und Bedienung von Programmen benötigen. Beiden Leitfäden sind in einfacher Sprache verfasst.

Leitfaden: Einfach-online
Leitfaden: Einfach-Internet

Broschüre: Durchblicken im Rechtedschungel

Die Broschüre ist die dritter dieser Art, die sich auf umfangreiche und informative Weise mit den rechtlichen Begebenheiten im Internet rund um Urheberrechte, Musikrechten, freier Software u.a. auseinandersetzt. Ab Seite 39 gibt es Infos zu Musikvertonung von Filmen.

Broschüre Irights

Trompis Tondschungel

Die Internetseite bietet spielerisch die Möglichkeit sich mit Musiktheorie auseinanderzusetzen. Eher etwas für ältere Kinder, da die Spiele zum Teil Vorkenntnisse im Lesen von Noten voraussetzen. Dennoch könnten die Videos vereinzelt gut als Ergänzung zu einem Musikprojekt in der Kita eingesetzt werden.

Trompis Tondschungel

AUDITORIX News-Service

Von AUDITORIX gibt es jetzt einen News-Service mit regelmäßigen Infos und Tipps rund um das Thema Hören. Der kostenfreie Newsletter enthält Spielempfehlungen und Hörbuch-Tipps, die auch zur Sprachbildung von Flüchtlingskindern geeignet sind. http://www.auditorix.de/schule/auditorix/newsletter/

Auditorix Newsletter  

LfM-Studie und Material zu Kinder und Onlinewerbung

Welchen Werbeformen begegnen Kinder im Internet? Wie verstehen Kinder Onlinewerbung und wie gehen sie mit ihr um? Welche Probleme gibt es und wie kann man damit umgehen? Die Studie „Kinder und Onlinewerbung“ untersucht diese Fragen aus kommunikationswissenschaftlicher, medienpädagogischer und rechtlicher Perspektive und zeigt Handlungsoptionen auf.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Auf Basis der Ergebnisse ist zudem eine Informationsplattform entstanden sowie Material zum Umgang mit Onlinewerbung auch in der Familie.

Infoportal Kinder-Onlinewerbung

Kinder und Onlinewerbung. Ein Ratgeber für Eltern

Verflixte Werbeklicks. Ein Spiel für die ganze Familie zum Thema Internet und Werbung

Werbung entdecken und (be-)greifen – mit dem Hörwurm Ojoo

Begleitheft mit didaktischen Anregungen. Ein Elementarpaket zur Wahrnehmungs- und Werbekompetenzförderung ab der Vorschule bis zur zweiten Klasse Das Material von mediasmart gibt einen Überblick über die Entwicklung der Werbekompetenz bei Kindern und bietet praktische und kreative Anregungen zur Auseinandersetzung mit Werbung mit Kindern. Zum Hintergrund von Mediasmart: Der Verein wurde durch werbetreibende Unternehmen und Verbände ins Leben gerufen.

Abruf der PDF

Spielesoftware – ausgezeichnet und ausgewählt

Der Markt der Spiele ist umfangreich und oft unübersichtlich, daher ist es nicht immer leicht, gute Spiele zuerkennen und für die Kinder auszuwählen. MedienpädagoInnen, Kinder und Jugendliche wählen daher jedes Jahr aus und testen verschiedene Spiele und Apps. Die besten werden ausgezeichnet.

Pädi 2015: Die Gewinner
Deutscher Kindersoftwarepreis

Hörspielskripte von Auditorix zur freien Verfügung

Ein Hörspiel von A – Z selber machen, macht Spaß. Manchmal fehlt aber die Zeit, um alles von Anfang bis Ende mit Kindern gemeinsam umzusetzen. Hier werden fertige Skripte zur Verfügung gestellt. Sie sollen den Entstehungsprozess erleichtern und zeitliche Freiräume für das Geräuschemachen, Spielen, Sprechen, Musizieren und Aufnehmen schaffen.

Zu den Manuskripten

Smartphone und Tablet mit Kindern sicher nutzen

Bevor Sie mit Kindern Tablets oder Smartphone nutzen empfiehlt es sich die Geräte kindersicher zu machen. Eine Anleitung finden Sie auf der Seite von schau-hin

Sicherheitseinstellung iOS
Sicherheitseinstellung Android

Internetseiten zum Thema Krieg und Flucht – kindgerecht aufbereitet

Frieden fragen: Die Seite gibt Kindern Antworten in Videos und Texten zu Themen wie Krieg und Gewalt. Ein Bereich für Eltern und ErzieherInnen informiert auch darüber, wie das Thema mit Kindern besprochen werden kann.

Frieden-fragen.de

Religionen entdecken: Eine Seite rund um Religionen mit einem inhaltlichen Schwerpunkt auch zum Thema Flucht von Menschen. Mit Hinweisen auf verschiedene andere Seiten.

Religionen-entdecken.de

Warum fliehen Menschen? Die Seite bietet ebenfalls kindgerecht aufbereitete Informationen, warum Menschen aus ihrer Heimat fliehen.

Kindersache.de

Die Nachrichtensendung logo! erklärt mit Videos, Bilder und Texten, warum Menschen fliehen und welche Bedeutung das hat.

ZDFtivi_logo!

Sprach- und Leseförderung durch Bücher und digitale Medien unterstützen - Lesestart für Flüchtlingskinder

Im Rahmen einer Initiative Lesestart des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hat die Stiftung Lesen ein dreijähriges ein Programm für Flüchtlingskinder in Erstaufnahmeeinrichtungen gestartet. Ab Mitte Dezember 2015 erhalten dort Flüchtlingskinder bis 5 Jahre ein spezielles Lesestart-Set.

Informationen zu Lesestart

App: Alles gut, Kleiner!

Eine Bilderbuch-App mit einer poetischen Geschichte über Angst und Mut, über einen wahren Freund und die Reise in die weite Welt. Zum Spielen, Malen und Vorlesen.

Informationen zur APP

Projektantrag stellen: Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien

Das Projekt "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien" richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 18 Jahren, denen der Zugang zum Lesen und zu Medien erschwert ist. Bibliotheken und andere Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit sowie der kulturellen Bildung sind aufgerufen, in ihren Städten und Gemeinden „Bündnisse für Bildung“ zu initiieren, die sich der Durchführung der Aktionen widmen. Unterstützt werden diese Bündnisse von Ehrenamtlichen, die zur Leseförderung mit digitalen Medien bundesweit kostenlos durch die Stiftung Digitale Chancen qualifiziert werden. Ab sofort sind auch Angebote für junge Geflüchtete förderfähig.

Informationen zur Ausschreibung

Angebot für Flüchtlingskinder: Sendung mit der Maus erstellt Beiträge mit Fremdsprachen

Erste Beiträge der Lach- und Sachgeschichten der Sendung mit der Maus gibt es jetzt in Arabisch, Kurdisch und Dari. Der Stream ist abrufbar unter: wdrmaus.de

Weitere Infos des WDRs mit Programmangeboten für Geflüchtete:

www.fluechtlinge.wdr.de
www.refugees.wdr.de

Alltagsintegrierte Medien- und Sprachbildung in Kindertageseinrichtungen

Wie Sprachbildung sinnvoll mit der Medienkompetenzförderung kombiniert werden kann, zeigen die beiden Broschüren der LaKI und LfM. Klar strukturiert und verständlich aufbereitet, erhalten Fachkräfte und Eltern grundlegende Informationen zur Medienerziehung und Sprachbildung sowie ein Paket an praktischen Übungen, die sie mit den Kindern in der Kindertageseinrichtung und möglichst parallelisiert zu Hause (ggf. in ihrer Familiensprache) durchführen können.

Zur Broschüre: Alltagsintegrierte Medien- und Sprachbildung in Kindertageseinrichtungen

Broschüre: Kita global. Mit Kinderaugen durch die Welt

Die Praxisbeispiele aus der Fortbildungsreihe „KITA GLOBAL – Mit Kinderaugen um die Welt“ bieten eine Sammlung von pädagogischen Inhalten und Anregungen, wie Themen und Inhalte des globalen Lernens in Kindertagesstätten umgesetzt werden können.

Zum PDF

Asylbewerberkinder und ihre Familien in Kindertageseinrichtungen. Eine Handreichung für Kindertageseinrichtungen in Bayern

Die Broschüre bezieht sich zwar auf Bayern, gibt aber Begriffserklärungen und viele Anregungen für Literatur und weiterführende Links zum Thema.

Zum PDF

Bitte um Feedback zum MekoKitaService!

Wie gefällt Ihnen unser Angebot? Was für weitere Themen und Materialien wünschen Sie sich? Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungen und Ihre Meinung! Bitte füllen Sie dazu den vorliegenden Fragebogen aus und schicken diesen per Post an: Landesanstalt für Medien NRW, Abteilung Förderung, Postfach 10 34 43, 40225 Düsseldorf oder per Fax an: 0211 / 77 007-335.Vielen Dank!

Feedback-Fragenbogen zum MekoKitaService

Alltagsintegrierte Medien- und Sprachbildung in Kindertages- einrichtungen

Handreichung mit Aktivitäten für die Praxis (LfM, 2015, 100 Seiten, ISBN 978-3-940929-37-2). Bei der alltagsintegrierten Sprachbildung sowie der Medienbildung handelt es sich um zentrale Bildungsaufgaben im pädagogischen Alltag und in der Familie. Die Broschüre für den Einsatz in der Kita verknüpft diese beiden Bildungsaufgaben miteinander. Medien können auf unterschiedliche Weise zur sprachlichen Bildung beitragen. Erzieherinnen und Erzieher können mit Hilfe dieser Publikation sowie einer parallelen Broschüre für Eltern im Sinne einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft gemeinsam mit den Eltern wirken. Klar strukturiert und verständlich aufbereitet, bieten sie ebenso grundlegende Informationen zur Medienerziehung und Sprachbildung wie praktische Übungen zur Durchführung in der Kindertageseinrichtung.

Zur Handreichung

Broschüre: „Tablets im Einsatz"

Medienpädagogische Praxis-Inspirationen aus dem Projekt Multimedia-Landschaften für Kinder. Die Broschüre von SIN – Studio im Netz e.V. bietet mit insgesamt 30 medienpädagogischen Methoden sehr gute praktische Anregungen, wie kreative Projekte mit Tablets in der Kita umgesetzt werden können. Die dort aufgezeigten Projektideen wurden bereits erfolgreich in verschiedenen Kitas durchgeführt.

Tablets im Einsatz

Partizipation schon bei den Kleinen fördern

Anregungen, wie Beteiligung der Kinder in Kita und Hort funktionieren kann, geben diese beiden Internetseiten:

PDF Partizipation und Bildung
bpb-Artikel zu Partizipation

Mediennutzungsvertrag: Vereinbarung über Mediennutzung in der Familie

Bei älteren Kindern kann es sinnvoll sein, eine schriftliche Vereinbarung über die Mediennutzung aufzusetzen. Zur Unterstützung und Anregung haben klicksafe und Internet-ABC den Mediennutzungsvertrag entwickelt.

Mediennutzungsvertrag

Klingklangland

Webseite für Kinder rund um Musik. Mit Spielen, Geschichten und Informationen ist die Seite nett und interaktiv aufgebaut.

Klingklangland

Hörspiel Karaoke

Webseite für Kinder rund um Hörspielproduktionen, Technik und Hörspiele zum Mitmachen. Beim Hörspiel-Karaoke wurden einzelne Sprechrollen Tonspuren weg gelassen. Diese können dann nachträglich am eigenen Rechner aufgenommen und hinzugefügt werden. Hilfreiche Texte dazu sowie technische Anleitungen und Tipps stellen wir zur Verfügung. Beim Überblick hilft auch noch der digitale Moderator, die Fledermaus Toni U.

Hörspielkaraoke

Studie: Kinder in der digitalen Welt

Eine Studie bei der Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren Forschungsgegenstand waren und ihr Umgang mit Medien untersucht wurde.

zum PDF der Studie

Licht, Farben, Sehen – Eine Ideensammlung für die Projektarbeit in der Kita

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ versucht, Kinder für die Welt der Naturwissenschaften zu begeistern. Die Broschüre enthält eine Vielzahl an spannenden Ideen für Projekte und Experimente in der Kita rund um das Feld der visuellen Wahrnehmung.

Haus der kleinen Forscher

Wissen macht Ah! – Beispiele für optische Täuschungen

Auf der Internetseite des Wissensmagazins werden weitere optische Phänomene präsentiert. Zudem wird auf verständliche Weise erklärt, wie diese Täuschungen zustande kommen und wieso sich unser Gehirn in die Irre leiten lässt.

Optische Täuschungen_Teil 1
Optische Täuschungen_Teil 2

Empfehlenswerte Apps für Kinder

Der folgende Link enthält empfehlenswerte Foto-Apps für Kinder. Sie können damit ihre geknipsten Bilder verändern, verschönern und Collagen erstellen. Die Gestaltung und die leichte Bedienbarkeit der Apps macht sie für den kindlichen Gebrauch ideal.

Foto-App Empfehlungen

Alle meine Farben

Die App kombiniert die Geschichte des gleichnamigen Buchs mit spaßigen Farbenspielen für Kinder. Die Geschichte von Weiß, der seinen Freund Gelb sucht, wird durch interaktive Elemente bereichert, zu denen beispielsweise das Nachmalen von Objekten oder das Vermischen von Farben gehört. Zudem können sich Kinder in den zwei beigelegten Farbenspielen künstlerisch betätigen. So lernen sie etwas über Farbenlehre und können sich kreativ auf Smartphone oder Tablet betätigen – ohne Gefahr, die eigenen vier Wände mit echter Farbe vollzuklecksen!

App – Alle meine Farben

Fotografie-Projekte mit Kindern

Die folgenden Links enthalten Tipps und Anregungen zur Durchführung einfacher Fotoprojekte mit Kindern. Die Kleinen können sich dabei mit den Geräten vertraut machen und erste Schritte in die Welt der Fotografie machen. Verbinden lässt sich das mit interessanten Ausflügen in die Natur, sodass weitere Lernanregungen gegeben sind.

Fotoprojekte mit Kindern
Mit Einstellungsgrößen und Ausschnitten experimentieren
Mit Perspektiven experimentieren
Ein Fotorätsel gestalten

Klein, bunt, mobil – Antworten von Schau-Hin! für Eltern zu Kinder-Apps

Was sollten Eltern bei der Nutzung von Smartphone und Tablet wissen? Welche Faszination versteckt sich hinter APPs? Und wie wird das mobile Gerät kindersicher?

Schau-Hin!

Auditorix-Hörspielwerkstatt

Auditorix - ein neugieriger, kleiner Löffelhund mit großen Ohren - führt als Leitfigur durch die Hörwerkstatt. Entstanden sind die Materialien für Kinder im Grundschulalter im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts "Hören mit Qualität" der INITIATVE HÖREN und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM).

Lernsoftware bestellen

Die Hörwerkstatt von Ohrenspitzer

Geräusche-Luftballon-Karussell, Malen nach Musik, Unterwegs mit dem Aufnahmegerät. Anregungen, Ideen und Material rund ums Hören, Klang und Geräusche vermittelt die Hörwertstatt von Ohrenspitzer:

"7 Hörwerke entstehen" als PDF

„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“

Lesestart ist ein Programm zur Sprach- und Leseförderung. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Eltern erhalten drei Mal ein Lesestart-Set mit Alltagstipps rund ums Vorlesen und einem Buchgeschenk für ihre Kinder, wenn diese ein, drei und sechs Jahre alt sind.

Lesestart
Leseratgeber für die Eltern als PDF

FLIMMO – Fernsehen mit Kinderaugen

Der FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Aktueller FLIMMO zum Thema: "Start in die Medienwelt. Richtige Begleitung von Kleinauf"

FLIMMO 2/2015

Stufen der Sprachentwicklung

Welche wichtigen Schritte muss ein Kind beim Aneignen der Muttersprache durchlaufen? Wie verläuft die Sprach- und Sprechentwicklung ab? Die Internetseite gibt Hinweise ab welchem Alter Kinder bestimmte Entwicklungen vollzogen haben sollten. Selbstverständlich verläuft die Sprachentwicklung individuell schneller oder langsamer je nach Kind ab.

Sprachentwicklung

Kinder und Medien - miniKIM 2014 erschienen

Der Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest hat zum zweiten Mal den Medienumgang der zwei bis fünf- Jähriger in Deutschland untersucht. Nach Angaben der Haupterzieher entfallen an einem durchschnittlichen Tag 43 Minuten auf das Fernsehen. Mit 26 Minuten verbringen die Zwei bis Fünfjährigen weniger Zeit mit (Bilder-)Büchern, die angeschaut oder vorgelesen werden. Drinnen und Draußen spielen ist bei den Kindern am beliebtesten.

PDF miniKIM_2014

„Unterwegs im Medienland“ – Produktion eines Trickfilms

Die Materialien des Medienpasses NRW der LfM und der Medienberatung NRW zur Trickfilmarbeit richten sich zwar vorwiegend an ältere Kinder, geben aber einen guten Überblick und Anregungen zur Trickfilmarbeit. Der Medienpass ist eine Initiative der Landesregierung NRW.

PDF Medienpass

Trickboxx-Festival NRW

Materialien, Bastelvorlage, Anregungen zum Trickboxx-Bau und das Trickboxx-Festival NRW.

Trickboxx-Festival

FLIMMO Kinderbefragungen: Kinder sehen anders fern

Halbjährlich führt FLIMMO eine Befragung unter den Drei- bis 13-Jährigen durch, um über deren Sichtweisen zum Fernseherleben und -wahrnehmen, zu einzelnen Sendungen, Sendungsarten oder neue Angebote auf dem Laufenden zu bleiben.

Ergebnisse der Kinderbefragungen

Kinder beim Fernsehen begleiten

Tipps und Material zur Fernseherziehung und zu ersten Schritten ins Internet sowie eine Auswahl an sinnvollen Sendungen für ab 3jähige finden Sie beim KiKANiNCHEN.

KiKANiNCHEN

Die dunkle Seite des Fernsehens – TelevIZIon

Jede Emotion hat ihren Sinn, den es wahrzunehmen und als Ressource für das weitere Handeln zu nutzen gilt (Glasenapp). Kinder und Jugendliche empfinden diverse Emotionen und wollen sie auch im Fernsehen repräsentiert sehen (Götz). Gerade die „dunklen Emotionen“ wie Wut gestehen wir Kindern und Jugendlichen ungern zu, anstatt sie als Kraft zu sehen, die es zu kultivieren gilt – auch mit Film und Fernsehen (Fuhs/Peklo). Die aktuelle TelevIZIon beschäftigt sich mit dem Fernsehen bei Kindern und Jugendlichen und veröffentlicht darin auch Ergebnisse vor was Kinder im Fernsehen Angst haben.

Heft bestellen

Einstieg ins Internet

Anregungen, Spiele und Material bietet das Internet-ABC für einen ersten Einstieg mit Kindern ins Internet.

Internet ABC

Stundenpläne zum Ausdrucken
Spielerisch sich im Verkehrsdschungel zurecht finden

Was muss ich auf der Straße beachten? Wo lauern Gefahren? Wie sollte ich mich verhalten? Die Seite Ampelini enthält viele unterschiedliche Spiele zum Thema Sicherheit:

Ampelini

Für Surfanfänger

Einfach gestaltete Internetseite mit Bilderbuchspielen für die ganz Kleinen und für die Älteren:

Spielzimmer online

Inklusion und Übergang von der Kita in die Grundschule: Kompetenzen pädagogischer Fachkräfte

Die Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) ist ein Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Robert Bosch Stiftung und des Deutschen Jugendinstituts e.V. Im Text wird der Übergang Kita - Schule aus der Perspektive der Inklusion behandelt.

PDF zum Übergang Kita - Schule

Was glaubst Du denn? Das Funkkolleg für Kinder im Dialog der Kulturen

Das Kinder-Funkkolleg, ein Projekt von hr2-kultur, hat in zwei Jahren 25 Radiobeiträge für Kinder und Jugendliche zum Thema Religionen erstellt. Die Beiträge stehen allen Interessierten mit Begleitmaterialien zur Verfügung.
Kinderfunkkolleg-Trialog

Religionen entdecken

Spiele, Rätsel, Filme und wissenswertes rund um Religionen.
Religionen entdecken

Audacity-Anleitung von Auditorix

Auditorix hat eine übersichtliche Anleitung zum Aufnehmen und Schneiden von Tonaufnahmen mit der kostenlosen Software „Audacity“ zusammengestellt.
Das Mini-Tonstudie (PDF-Datei)

KIM-Studie 2014 erschienen

Wie nutzen Kinder Medien? Welche Sendungen schauen Kinder gern? Welche Geräte sind in den Familien vorhanden? Dies untersucht die Studie bei Kindern zwischen sechs und 13 Jahren.
KIM-Studie 2014

Den Computer sicher nutzen

Das Internet ABC gibt Tipps dazu, mit welchen Einstellungen Sie Ihren Computer vor Viren und anderer Schadsoftware schützen können.

Goldene Tipps für den Computerkauf

Auf welche Grundregeln Sie bei einem Computer-Kauf achten sollen, empfehlen Ihnen die Experten vom Internet ABC.

Tipps zum Computerkauf

Ran an die Maus! - Computerarbeit mit Kindern in Kita und Grundschule

Die DVD der LPR Hessen - Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien gibt Einblicke in die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Computers in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen. Der Hauptteil besteht aus den Praxis-Handreichungen für die Computerarbeit in Kindertageseinrichtungen mit ganz konkreten Handlungsanweisungen und Beispielen.

Bezug bei der LPR Hessen

Gut hinsehen und zuhören! Tipps für Eltern zum Thema „Mediennutzung in der Familie“

Die Broschüre, herausgegeben durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), wurde 2014 überarbeitet und möchte Wege zum sinnvollen Mediengebrauch aufzeigen. Sie gibt Anregungen zur Medienerziehung auch bei den älteren.

Bezug bei der BZgA

Medienerziehung in der Kita

Nach dem Motto "Aus der Praxis für die Praxis!" stellen pädagogische Fachkräfte ihre Projekte zur Medienerziehung und Erweiterung der Medienkompetenz auf der Webseite Bibernetz.de dar. Die Planungs- und Vorbereitungsphase sowie die Durchführung der einzelnen Projekte werden anschaulich dargestellt.

Medienarbeit mit Medienzwergen

Die Broschüre „Medienzwerge“ der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest gibt Anregungen und Tipps sowie Hintergrundinformationen zur medienpädagogischen Arbeit in der Kita.

Wir machen unsere eigenen Bilderbücher!

Wie man sich mit Kindern Geschichten ausdenken kann und diese dann fotografiert, wird in den Projektbeispielen als Anregung für die Kita formuliert: www.blickwechsel.org/medienpaedagogik/praxis-methoden/222-wir-machen-unsere-eigenen-bilderbuecher

Gütesiegel: Pädagogisch wertvolle Computerspiele erkennen

Mit dem Gütesiegel „pädagogisch wertvoll“ zeichnen das ComputerProjekt Köln e.V. und der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels geprüfte Videospiele aus. Ein unabhängiges Gremium bewertet die Videospiele nach pädagogischen und transparenten Kriterien: www.games-wertvoll.de

Der deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI wird jedes Jahr von einer Fach- und Kinderjury verliehen: www.kindersoftwarepreis.de

Mit dem pädagogisch fundierten Interaktiv-Preis "Pädi" werden multimediale Produkte (Websites, Spiele, Apps) für Kinder und Jugendliche prämiert. In einem Auswahlverfahren mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, pädagogisch Tätigen und ExpertInnen werden On- und Offline-Angebote gewürdigt: www.sin-net.de

Gesetzlicher Kinderschutz – Altersfreigaben beachten

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist eine freiwillige Einrichtung der Computerspielewirtschaft. Sie ist zuständig für die Prüfung von Computerspielen in Deutschland und vergibt Alterskennzeichen, die sich nach Einstufungen im Jugendschutzgesetz richten. Altersfreigaben sind verbindlich und im pädagogischen Bereich zu beachten.

Altersempfehlungen werden bei PEGI ausgesprochen. Sie geben an, welches Spiel für welche Altersklasse angemessen ist. Das PEGI-System wird europaweit genutzt und anerkannt und wird von der Europäischen Kommission unterstützt. Die einzelnen Kennzeichen finden Sie auf den Covern der Spiele.

Klick-Tipps – Empehlungen für gute Kinderapps

Regelmäßig werden besonders gute Apps für Kinder empfohlen. Unterstützt wird klick-tipps.net von der Stiftung Lesen, die die App-Tipps um eine gute Kinderbuch-App ergänzt.

Spielerische Sprachförderung

Die Lernsoftware „Schlaumäuse“ wurde von Microsoft Deutschland GmbH unter der Schirmherrschaft des Bundesfamilienministeriums entwickelt. Hier können Kinder bereits im frühen Alter spielerisch die Welt der Sprache entdecken. Gleichzeitig sollen Erzieherinnen und Eltern dazu ermutigt werden, ein sprachanregendes Umfeld für die Kinder zu schaffen, um deren Neugier und natürliches Interesse an der Sprache sowohl im Kita- als auch im Familien-Alltag aufzugreifen.

Erforschen von Licht und Schatten

Das Haus der kleinen Forscher, eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung des Forschergeists von Mädchen und Jungen, gibt Praxistipps zum Erforschen von Licht und Schatten.

Schattentheater bauen

Wie genau baue ich ein Schattentheater und was brauche ich dazu? Geolino gibt eine Ausführliche Anleitung zum Bauen eines Schattentheaters und stellt Schablonen für das Basteln von Figuren zur Verfügung.

MedienConcret Themenheft „Fotografie“

Das Themenheft „Fotografie“ der pädagogischen Fachzeitschrift MedienConcret gibt Anregungen zur Fotografie und setzt sich mit dem Themen unter verschiedenen Blickwinkeln auseinander:
www.medienconcret.de/content/lust-auf-eine-neue-visuelle-kultur-schule-des-sehens

LfM-Wettbewerb: „Gewinnen Sie eine Medienpädagogin/einen Medienpädagogen“

Bewerben Sie sich ganz einfach beim LfM- Wettbewerb und gewinnen Sie für Ihre Einrichtung:

  • Eine qualifizierte Medienpädagogin/einen Medienpädagogen zur Unterstützung und beim Ausprobieren praxisnaher Methoden der Medienarbeit in Ihrer Einrichtung.
  • Die Fachkraft begleitet Sie und Ihr Team im nächsten Jahr (2015) an 4 Terminen – in direkter Absprache mit Ihnen und unter Berücksichtigung der Gegebenheiten und Bedarfe vor Ort.
  • Unser Mediencoach bereitet mit Ihnen einen Elternabend zum Thema „Frühkindliche Medienerziehung“ vor und unterstützt Sie bei der Durchführung.

Die Umsetzung von Inhalten aus dem MekoKitaService der LfM ist dabei Bestandteil der medienpädagogischen Arbeit vor Ort. Teilnahmeberechtigt sind Kitas und Familienzentren aller Einrichtungsträger in NRW, vorausgesetzt, die Einrichtung ist Abonnent des kostenlosen MekoKitaService der LfM.

Haben Sie Interesse?
HIER finden Sie weitere Informationen. Das Bewerbungsformular können Sie in WORD oder als PDF ausfüllen. Schicken Sie dies bis zum 31.10.2014 per E-Mail an mekokitaservice@lfm-nrw.de oder per Fax an 0521/67792.

Kikaninchen – Fernsehen für die Kleinen

Kikaninchen ist das Fernsehprogramm des Kinderkanals für Vorschulkinder, das montags bis freitags von 6:50 bis 10:25 Uhr im KiKa läuft. Unabhängig von den Sendezeiten können  die kurzen Sendungen auch online auf dieser Seite angeschaut werden. So müssen sich Familien nicht an bestimmten Zeiten orientieren und können die Dauer des Fernsehens gezielt steuern.

www.kikaninchen.de

Kinderfilmwelt

Die Seite Kinderfilmwelt.de richtet sich eher an ältere Kinder und gibt Informationen über Inhalt und Altersfreigaben aktueller Filme und Sendungen. Auf der Elternseite können sich Eltern über aktuelle Themen und pädagogische Hinweise informieren. Und hier gibt es eine konkrete Übersicht über das Kriterienraster für pädagogische Altersempfehlungen für (Vorschul-)Kinder.

Norbert Neuß (Hrsg.): Kinder & Medien: Was Erwachsene wissen sollten

Das Buch "Kinder & Medien: Was Erwachsene wissen sollten" handelt von der Bedeutung der Medien für die Lebenswelt der Kinder und von den positiven wie auch negativen Formen der Mediennutzung.

Klett-Kallmeyer 2012, 164 Seiten, ISBN 978-3780049018

Tux Paint

Das kostenlose Malprogramm Tux Paint ist speziell an die Bedürfnisse kleinerer Kinder angepasst. Die Funktionen des Programms werden durch selbsterklärende Symbole dargestellt und erzeugen beim Anklicken lustige Soundeffekte. Das Maskottchen, ein kleiner Pinguin, hilft den Kindern bei der Bedienung. Tux Paint ist ein ähnliches Malprogramm wie das bekannte „Microsoft Paint“. Es hat aber mehrere Funktionen und ist ansprechender für Kinderaugen gestaltet.

Tuxpaint

Pädi - Der pädagogische Interaktiv-Preis

Mit dem pädagogisch fundierten Interaktiv-Preis "Pädi" werden multimediale Produkte (Websites, Spiele, Apps) für Kinder und Jugendliche prämiert. Es werden On- und Offline-Angebote gewürdigt und von Kindern, Jugendlichen, Eltern, pädagogisch Tätigen und ExpertInnen bewertet. Die vorgestellt App Malduell hat 2013 das Gütesiegel erhalten.

PÄDI-Interaktiv Preis

Datenbank: Apps für Kinder

Die App-Datenbank des deutschen Jugendinstituts (DJI) enthält Beschreibungen und Bewertungen von aktuellen Apps für Kinder.
Neben als pädagogisch wertvoll beurteilten Apps beinhaltet sie auch Anwendungen, die bei Kindern beliebt sind. Alle Apps wurden im Vorfeld von Medienpädagog/innen getestet und bewertet.
Anhand der Informationen können sich Pädagog/innen einen Überblick über Inhalt und Eignung verschiedener Apps verschaffen.

LfM-Studie: „Zwischen Anspruch und Alltagsbewältigung: Medienerziehung in der Familie“

Die Familienstudie der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) geht den Fragen nach, wie Medienerziehung in Deutschland derzeit stattfindet, wo die zentralen Herausforderungen liegen und welche Empfehlungen die Medienpädagogik für eine verbesserte Medienerziehung liefern kann.

Zusammengefasste Kurzversion als PDF

Ausführlicher Bericht als PDF

Fotografieren für Kinder

Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert.

Ebert, Michael & Abend, Sandra (Hrsg.). Heidelberg: dpunkt.verlag 2014, 192 Seiten, ISBN 978-3-86490-174-4

Das Buch richtet sich zwar vorrangig an Jugendliche, es erklärt aber auch für Erwachsene sehr anschaulich die verschiedenen Funktionen und Wirkungs-
weisen bestimmter Kameraeinstellungen. Es bietet gute Anregungen und Tipps zum Fotografieren mit Kindern.

AUDITORIX – Entdecke die Welt des Hörens

Anregungen zum Thema Hören, ausgezeichnete Hörspiele, Geräusche und Musik selber machen und Gema-freie Geräusche und Musik herunterladen: www.auditorix.de

Freie Geräusche und Gema-freie Musik

Eine Übersicht über Anbieter Gema-freier Musik und frei nutzbarer Geräusche für die Erstellung eines eigenen Hörspiels oder Videofilms hat der Medienpädagogik-Praxisblog zusammengestellt.

„Radio- und Fernsehprojekte für den Kindergarten“

Die Broschüre „Radio- und Fernsehprojekte für den Kindergarten“ vom Netzwerk Medienkompetenz des WDR hält neben Praxistipps und Arbeitsmaterialien auch Hintergrundinformationen über die Medien Radio und Fernsehen bereit.

Jetzt bewerben! – Dieter Baacke Preis 2014

Bewerben Sie sich mit Ihren Medienprodukten aus Kita und Hort beim Dieter Baacke Preis 2014. Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zeichnen jährlich bundesweit beispielhafte Medienprojekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit aus. Den Anmeldebogen sowie Informationen über die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier: www.dieterbaackepreis.de. Dort werden auch häufige Fragen beantwortet und die Preisträger der vergangenen Jahre vorgestellt.

Sportspatz.de – das Kindersportportal von Seitenstark e.V.

Seitenstark, die Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten, bietet Kindern zur Fußball-WM 2014 Information, Spiel, Spaß & Spannung auf http://wm2014.sportspatz.de.

„Geflimmer im Zimmer“

Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend herausgegebene Broschüre „Geflimmer im Zimmer“ gibt Eltern und Erziehenden Tipps und Informationen zum Thema Fernsehen in der Familie.

FLIMMO – Programmberatung für Eltern

Drei Mal im Jahr veröffentlicht FLIMMO eine Broschüre, in der Eltern über aktuelle Sendungen und deren Altersempfehlung informiert werden. In der aktuellen Ausgabe (Mai bis August 2014) werden neben den Sendungsbesprechungen auch Tipps rund um das Thema „TV in der Familie und anderswo“ gegeben.

Den FLIMMO gibt es mit vielen aktuellen Informationen zum Fernsehen auch online und als App.

Fotopädagogik – Ideen und Tipps

Eine Zusammenstellung von Projekten, Literaturhinweisen und Internettipps zum Thema Fotografie und Kinder enthält die Seite des JFCs aus Köln.

Tipps zu Fotografie mit Kindern

Mit Kindern erste Schritte im Internet

Internetseiten, die sich für die ersten Schritte mit Kindern eignen finden Sie bei dieser Zusammenstellung:

Klick-Tipps

Projektideen zu Natur und Naturwissenschaft in der KiTa

Naturerkunden gehören zu dem Alltag in der KiTa. Die Seite Bibernetz.de  gibt umweltpädagogische und naturwissenschaftliche Anregungen für die Praxis.

Zu den Anregungen

Kleine Forscherinnen und Forscher

Auf der Internetseite Haus der kleinen Forscher gibt es viele Ideen und Basteltipps, wie Kinder forschend aktiv werden können. Bauen Sie doch mal gemeinsam mit den Kindern eine Dosenlupe oder erstellen Sie einen Parcours für alle Sinne.

Zu Haus der kleinen Forscher Dosenlupenbau

Zu Haus der kleinen Forscher Sinnesparcours

Mit Medien leben lernen

Die LfM-Broschüre "Mit Medien leben lernen" gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen von Eltern von Kita-Kindern rund um viele Medienthemen.  

Sie können die Broschüre mit praktischen Tipps und Anregungen für Eltern und Fachkräfte kostenlos im Online-Bestellsystem der LfM bestellen.

"Mit Medien leben lernen" ist in türkischer, russischer und deutscher Sprache erhältlich.

Wer, zum Kuckuck, ist eigentlich AUDITORIX?

In dem kleinen AUDITORIX-Filmclip stellt der neugierige, kleine Löffelhund sich selber vor. Er liebt spannende, lustige und traurig-schöne Hörbücher und kennt sich bestens aus mit dem "Hörspiele-selber-machen".

Filmclip zu AUDITORIX

klicksafe.de

Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Internet bietet eine Vielfalt an Materialien und aktuellen Informationen zur Internetsicherheit. Klicksafe bündelt wichtige Informationen, die auch für Kita-Fachkräfte bedeutsam sein können, u.a. zum Schutz vor Spam, Abzocke, zum Daten- und Jugendschutz sowie zur Nutzung von Facebook und WhatsApp.

Hier geht´s zur Website

Ausgezeichnete Hörbücher

Das von der INITIATIVE HÖREN und der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) entwickelte AUDITORIX Hörbuchsiegel soll Kindern und Erwachsenen helfen, Qualität im Bereich der Kinderhörbücher zu erkennen. Alle ausgezeichneten Hörbücher mit Inhaltsangabe und Hörprobe gibt es online unter AUDITORIX.

Ausgezeichnete Hörbücher

Geräusche-Sammlung

Für die eigene Vertonung von Büchern oder Nachvertonung von Filmen können Sie sich bei AUDITORIX Geräusche anhören und herunterladen.

Geräuschsammlung

Klänge und Geräusche für kleine Forscher

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bündelt in der Broschüre „Klänge und Geräusche“ Hintergrundinformationen und Praxistipps zur Erforschung akustischer Phänomene und zur Schulung der Hörfähigkeit in der pädagogischen Praxis.

Download der Broschüre

Hörspiele für Kinder

Das Projekt „Ohrenspitzer“ von der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS) hat in der Rubrik Töne für Kinder eine Übersicht über Hörspiele für Kinder erstellt. Hier können Sie in der Datenbank nach bestimmten Themen oder Altersgruppen suchen und bekommen Informationen über den Inhalt des jeweiligen Hörspiels.

Zur Datenbank

Ohrenspitzer mini-Broschüre

Hintergrundinformationen zur Zuhörförderung und praktische Tipps, Übungen und Anleitungen hierzu gibt Ihnen die Broschüre „Ohrenspitzer mini“.

Download der Broschüre

Medienkompetenz-Kitas NRW – Ein Modellprojekt der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Die neue LfM-Broschüre erläutert das Konzept des Modellprojekts „Initiative Medienkompetenz-Kitas NRW“ und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für Einrichtungsträger, Kita-Leitungen sowie Erzieherinnen und Erzieher.

Bezug der Broschüre

Studie miniKIM 2012

Fast die Hälfte (47 %) der Kinder von zwei- bis fünf Jahren sehen jeden oder fast jeden Tag fern und die liebste Fernsendung nach Angaben der Haupterzieher ist „Unser Sandmännchen“, gefolgt von „Die Sendung mit der Maus“, „Bob der Baumeister“, „Jim Knopf“ und „SpongeBob“. Dies sind Angaben aus der erstmalig 2012 erschienen miniKIM-Studie „Kleinkinder und Medien“ des Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest.

Bezug der Studie

Maya Götz (Hrsg.): Die Fernsehheld(inn)en der Mädchen und Jungen. Geschlechterspezifische Studien zum Kinderfernsehen

Schriftenreihe Edition TelevIZIon München: kopaed 2013, 880 Seiten, ISBN 978-3-86736-285-6.
Dieses Buch fasst 21 Studien des Forschungsschwerpunktes „Fernsehlieblingsfiguren und ihre Bedeutung für Mädchen und Jungen“ zusammen.

Weitere Infos

MEKOKITASERVICE

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden und erhalten monatlich kostenlos medienpädagogische Anregungen und Materialien für Ihren Kita-Alltag.

 

Ein Angebot der:

Logo LFM

Durchgeführt von der:

Logo GMK